Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – Café Kauz

26. 11. 2017 - Bereits im April 2013 wagte Evita Hamon mit ihrem Café Hibou den Sprung in die Selbstständigkeit. Mit ihrer blauen Ape ist sie seitdem rund um Stuttgart unterwegs und bereichert mit ihrem Kaffeecatering so manche Firmenveranstaltung. Bekannt ist sie in Esslingen aber auch aufgrund ihres Kaffeestandes auf dem Esslinger Wochenmarkt. Zweimal in der Woche wird daher der Wecker auf 5 Uhr gestellt, um pünktlich zu Marktbeginn Einkäufer und Verkäufer mit ihren Kaffeespezialitäten beglücken zu dürfen. Ihr Markenzeichen ist sicherlich dabei nicht nur die blaue Ape, sondern auch ihre Herzlichkeit und gute Laune. Die Marktbesucher kennt sie alle persönlich, jeder wird mit Namen begrüsst und für die kleinen Gäste gibt es nicht nur einen „Kinderkaffee“ sondern auch noch einen zweiten Keks extra dazu.



Nun hat die charmante Unternehmerin den nächsten Schritt gewagt und im September 2017 das „Café Kauz“ in der Esslinger Innenstadt eröffnet. „Seit zwei Jahren habe ich bereits den Wunsch ein eigenes Café zu eröffnen“, sagt Evita Hamon. Diese zwei Jahre dauerte es, bis sie das richtige Objekt gefunden hat, in das sie sich auch direkt verliebte. Der Weg zum eigenen Café war dann aber doch nochmal steinig und hat erst im zweiten Anlauf funktioniert. „Einen ersten Anlauf habe ich bereits im Februar 2017 gestartet, doch leider war mir damals die Ablösesumme zu hoch.“ Somit schien der Traum geplatzt, bis es dann im September 2017 doch noch zu einer Einigung kommen konnte, die auch der jungen Unternehmerin zusagte. Rund 80.000 Euro hat Evita Hamon seitdem in die Sanierung des Objektes gesteckt, das sie selber liebevoll als „ihr Wohnzimmer“ bezeichnet. Als finanzielles Risiko sieht sie die Investition allerdings nicht. „Durch die Marktzeit habe ich in Esslingen bereits eine sehr gute Präsenz, eher freuen sich meine Kunden, dass sie jetzt auch ausserhalb der Marktzeiten eine Anlaufstelle haben, wo sie meinen Kaffee jederzeit genießen können. Ausserdem hat das Café eine sehr gute Lage mitten in der Innenstadt, sodass ich hier von der Laufkundschaft profitiere.“

Kuchen - heute gebacken von...

Doch es ist nicht nur der gute Kaffee, der das Café erfolgversprechend macht. Die liebevoll ausgewählte Einrichtung lädt zum Verweilen ein, das Charisma von Evita führt dazu, dass man sich sofort wohl fühlt. Und als wäre das alles nicht schon Grund genug für einen Besuch in der Esslinger Innenstadt, hat Evita auch noch einmalige Kuchen im Repertoire. Die werden nicht beim Großbäcker eingekauft, sondern entstehen in liebevoller Handarbeit, hinter der ein besonderes Konzept steht. „Jeden Tag kommt eine andere Frau mit großer Freude am Backen zu mir in die Küche und backt ihre Kuchen, die dann im Laden verkauft werden. Wir mussten uns zwar gegenseitig erstmal ran tasten um zu schauen welche Kuchen besser ankommen und welche weniger, aber im großen und ganzen sind wir total happy mit der Qualität. Das ist durchaus immer noch ein Prozess, nicht alles schafft es ins Sortiment und manche Kuchen werden immer noch durch andere ersetzt, am Ende tragen diese sehr persönlichen Kuchen aber einen entscheidenden Teil zu dem nicht ganz alltäglichen Konzept des Café Kauz bei.“ Mit diesem Konzept hat Evita Hamon nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal, sonder schafft es auch, ihre Mitbürger in ihrer Wahlheimat Esslingen ein Stück zu unterstützen. „Es gibt so viele Leute die gerne backen aber zu Hause nicht die Chance haben ihre Kreativität voll auszuleben. Es macht große Freude, ihnen hier eine Gelegenheit dafür zu bieten.“ Den höheren Organisationsaufwand den Evita dabei hat, nimmt sie dafür gerne in Kauf. 

Glücklicherweise bedeutet der Anfang vom Café Kauz nicht das Ende vom Café Hibou. Mit ihrer blauen Ape ist Evita weiterhin unterwegs und sowohl auf dem Esslinger Wochenmarkt als auch auf Firmenfeiern in Stuttgart und Umgebung anzutreffen. 

Hier geht es zum Eintrag von Café Hibou







Evita Hamon im Café Kauz

Kuchenspezialitäten im Café Kauz


CG Newsletter abonnieren