Rauschenberger´s Supper Club

15. 11. 2016 - Zum dritten Mal schon findet im GOLDBERG[WERK] Rauschenberger´s Supper Club statt. Die Idee für das Konzept zu 'A Mysterious Urban Venue' entstand im Jahr 2013, kurz nach der Eröffnung der Eventlocation GOLDBERG[WERK] im ehemaligen Mahle-Areal, in einer Zusammenarbeit zwischen Rauschenberger Catering und Birgit Martinez, Inhaberin von decor&more. „Wir wollten selber die Möglichkeit haben unsere Ideen umzusetzen, ohne dabei auf Kundenwünsche oder Kundenvorgaben Rücksicht nehmen zu müssen“, sagt Natascha Müllerschön, Gesellschafterin und dezidierte Nachfolgerin von Jörg Rauschenberger.

Entstanden ist dabei ein bis ins letzte Detail perfektioniertes Eventkonzept, das uns einen Abend lang aus der Realität nimmt und alles andere vergessen lässt. Überall gibt es etwas zu entdecken. Das detailverliebte Konzept kreiert einen Raum voller Kindheitserinnerungen - eine Trompete, eine alte Eisenbahn, Omas Porzellantiger und Opas ausgestopfte Greifvögel - und plötzlich denkt man an die eigenen Großeltern, an die Kindheit und all diese liebevollen Erinnerungen begleiten einen durch den Abend. 

Gleichzeitig aber verliert man bei all den kleinen Details nicht den Blick auf das Wesentliche. Beeindruckend steht eine lange Tafel mitten im Raum und lädt zum Verweilen ein. „Meine Vision war es, an einer langen Tafel Menschen, die sich vorher noch nicht kannten, im Laufe eines Abends zusammen zu bringen, sodass sie die Möglichkeit haben sich kennen zu lernen und am Ende mit einem anfangs Fremden in ungeahnte Gespräche vertieft sind.“ sagt Birgit Martinez von decor&more, die für die Gestaltung des Supper Clubs verantwortlich ist. Und so ist es auch für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns an dem Abend an die Tafel gesellen und uns bei netter Gesellschaft und den kulinarischen Kreationen von Küchenchef Roman Eisenhauer durch den Abend treiben lassen, während sich die Gespräche wie von selbst ergeben. 

Mit der bereits dritten Folge von Rauschenberger´s Supper Club 'A Mysterious Urban Venue' sowie drei erfolgreichen Summer-Editions im Restaurant Cube ist es dem Team von Rauschenberger Catering gelungen, das gastronomische Konzept der Supper Clubs in Stuttgart zu etablieren. „Mittlerweile haben wir eine große Anzahl von Anhängern, die uns folgen und unsere Supper Club-Kultur mit uns mitleben“, sagt Natascha Müllerschön. Doch auch viele Firmen nutzen das Konzept, um hier in entspannter Atmosphäre ihre Kunden und Mitarbeiter einzuladen. Dabei ist das Konzept auf eine Dauer von wenigen Monaten, in diesem Fall von November 2016 bis Februar 2017, ausgelegt. So ist es zwar limitiert und exklusiv, aber auch deutlich länger, als man es von anderen Supper Clubs kennt, die nur für wenige Tage oder Wochen öffnen. „Wir haben von unseren Firmenkunden eine sehr hohe Nachfrage auf das Konzept erhalten, sei es für Weihnachtsfeiern oder auch in Verbindung mit einer Tagung oder sonstigen Veranstaltung in den restlichen Räumlichkeiten des GOLDBERG[WERK]. So hat am Ende die Nachfrage das Angebot bestimmt und wir freuen uns über die verhältnismäßig lange Laufzeit des Supper Clubs“ sagt Natascha Müllerschön. 

Und so lassen wir uns an dem Abend die gewohnte Fine Dining Qualität mit der unverkennbaren Handschrift des Rauschenberger Teams mit Tuned Tuna, Da Vinci Cod, Duck Norris, Lime Brulée und viele weitere Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen und uns dabei in eine Welt mitnehmen, in der sich all achtsam ausgewählte Winzigkeiten zu einem zauberhaften Gesamtkonzept zusammen fügen. Am Ende hat man dabei schon fast das Gefühl, dass Realität und Kulisse in eines verschmelzen und man gar nicht mehr so richtig weiß, ob das verliebte Pärchen am Nebentisch Teil der Gesamtkulisse ist oder wirklich nur als Gast den Abend genauso genießt wie wir es tun.







CG Newsletter abonnieren